Facebook Logo

Interessantes
ohne
facebook

www.taijiqigong.de

Bild Manuel LaoshanTaijiqigong
 
sind einfach zu erlernende Bewegungsabfolgen des Qigong und des Taijiquan zusammengeführt in zwei voneinander unabhängigen Übungsfolgen. Die Bewegungen sind elastisch, spiralförmig, leicht ausdehnend und wieder entspannend.

Taijquan, bekannter als Tai Chi, ist eine chinesische Bewegungskunst, die wie Qigong zu den Methoden der Stressbewältigung, Gesunderhaltung und Gesundheitsförderung nach der Traditionellen Chinesischen Medizin gehört. Der Ursprung des Taiji liegt in den Kampfkünsten. Heutzutage wird Taiji, ebenso wie Qigong, vorwiegend wegen seiner gesundheitlichen Vorzüge ausgeübt.

Manuel Fächer Wasserfall StartseiteZiel des Taiji & des Qigong ist es, durch gleichmäßig, achtsam ausgeführte, also meditative Bewegungen, den Körper und die eigenen Selbstheilungs- und Abwehrkräfte zu stärken und den Geist zu beruhigen.

Dabei werden Meridiane und Akupunkturpunkte durch eigene Aktivität angeregt. Muskeln, Faszien, Sehnen und Bänder werden innerlich stetig sanft gedehnt, entspannt und somit trainiert. Dieses Muskeltraining ist kein Krafttraining, obwohl der Körper mit der Zeit auch gekräftigt wird. Dabei darf Entspannung nicht mit schlaff und relaxen verwechselt werden.

Der Begriff für die Gesunderhaltung in China ist YangSheng. Dies bedeutet Lebenspflege, also die aktive Pflege des Lebens, dazu wird Taiji & Qigong geübt.

Jeder Mensch hat nur einen, seinen eigenen, Körper. Dieser sollte gepflegt werden, solange er gesund ist, damit er möglichst nie krank wird. Wenn er doch mal krank wird, sollte er von Grund auf kräftig und stark gegen “Angriffe” von innen oder außen sein, damit die eigenen Selbstheilungskräfte die “Angriffe” auf den eigenen Körper entweder direkt abwehren, oder aber schnell wieder zurückdrängen können.

Taiji & Qigong ist Lebenspflege. Diese beginnt mit der eigenen Aktivität um den eigenen Körper und den Geist selbst zu fördern und zu pflegen.

Fangen wir also an!

Herzlichst,
Manuel Schröder

Kursleiter Taijiquan bis 2016 Kursleiter Qigong bis 2016

Das Zentrum für Bewegungskunst TaijiQigong wird geleitet von
Dipl.-Ing. Manuel Schröder
- Ausgebildeter Lehrer für Qigong, Taijiquan & Kenpo -

- Deutscher Meister mit 4 Formen auf der Taijiquanopen 2013 -
Taiji 24 Figuren, Taiji 48 Figuren, Taiji Long Feng Schwert, Taiji DaMo Schwert

- Europameister 2014 in Taijiquan mit Traditionellen Waffen Long Feng Schwert -
- Vizeeuropameister 2014 mit Taiji 48 Figuren und Taiji Qian Long Fächer -
bei Fighting Venlo 2014


- Mitglied der Laoshan Union e.V. -
Vereinigung für Traditionelle Chinesische Medizin und Lebenspflege

Ausgebildet durch das Laoshan Zentrum China / Hamburg von
Herrn Prof. h.c. Sui Qingbo und Frau Du Hong Lena

nach den Kriterien des DDQT
Deutscher Dachverband für Qigong und Taijiquan


 

LSU_Mitglied_A_300dpi

Aktuell:
Wochenend-Seminare 2017

Wochenend-Seminare 2016
 

Seminar
Impressionen

Qi Die geheimnisvolle Kraft
15.04.2015

Das chinesische Wort Qi wird für gewöhnlich mit Lebensenergie übersetzt, aber seine Bedeutung ist umfassender. Wörtlich übersetzt bedeutet es Luft, Gas im übertragenen Sinn Atmosphäre oder Temperament.
Autorin: Gerda Kuhn, Quelle: http://www.br-online.de/

Radiobericht: Qi, “Die geheimnisvolle Kraft”
mit hinterlegten Bildern bei Youtube ansehen